Reservieren
Vortrag OmU

Nachteinhalb

AMERICAN WEREWOLF

1 Einführung: Markus Huppert, Universität Trier

Im Werwolf-Subgenre tut sich erfrischend wenig. Der Grund liegt auf der Hand: Das Sujet lässt wenig Raum für neue Ideen. Vor mehr als 40 Jahren hatte aber John Landis genau dieses Kunststück fertiggebracht.
Zwei amerikanische Studenten werden in einem englischen Moor von einem Werwolf angegriffen. Während der eine stirbt – und seinen Kameraden wiederholt und in zunehmend verwesendem Zustand heimsucht -, wird der andere selbst zum Werwolf und zur Gefahr für London.
Mehr als vierzig Jahre sind seit der Uraufführung dieses Films ins Land gezogen und noch immer setzt der zu Recht zum Klassiker avancierte Streifen Maßstäbe. Niemals zuvor hat jemand die Metamorphose vom Mensch zur Bestie so detailreich dargestellt und noch nie kam es so überzeugend rüber. Die Folge: Oscar für die besten Spezialeffekte.
Auch die Geschichte liegt mit all ihren Wendungen deutlich über dem, was wir sonst als Werwolf-Filme bislang vorgesetzt bekamen. Die unheimliche Grundstimmung, die uns durch den ganzen Film begleitet, wird durch sehr viel schwarzen Humor und einige kleine Slapstick-Einlagen aufgelockert. Lacher gibt es ebenso wie Spannung und Dramatik. Landis‘ Inszenierungsstil ist bis heute vorbildlich und hat viele Regisseure der nachfolgenden Generationen geprägt. Die Schauspieler waren seinerzeit eher unbekannt, der Film glänzt damit nicht durch Superstars, sondern durch überzeugende Leistungen.
Die Darstellungen schwanken zwischen grotesk und knusprig brutal, zwischen albern und hochdramatisch. Doch nichts steht im Widerspruch zum anderen. Der Film bildet eine homogene Einheit, die auch nachfolgende Generationen am Bildschirm zu fesseln vermag.
(horrormagazin.de).

AN AMERICAN WEREWOLF IN LONDONUSA 1981, R: John Landis, B: John Landis, K: Robert Paynter, M: Elmer Bernstein, Sch; Malcom Campbell, D: David Naughton, Griffin Dunne, Jenny Agutter, John Woodvine, Anne Marie Davis, David Schofield, Frank Oz, 97 Min, FSK, 16, 4K UHD, OmU,
Oscar 1982 Bestes Make-up, Rick Baker

kino achteinhalb: AMERICAN WEREWOLF

Trailer

Um den Trailer ansehen zu können, müssen Sie das Setzen von Marketing-Cookies (für Youtube, Vimeo, etc.) erlauben.