Vortrag dtF

In memoriam Manfred Voltmer

VON WALTER ZU WALTRAUT

1 Nachruf: Uschi Schmidt-Lenhard, Wolfgang-Staudte-Gesellschaft, Saarbrücken.

Die Saarbrücker Autorin Waltraud Schiffels ging ihren Weg von Walter zu Waltraud ganz und gar öffentlich. Sie setzte sich bewusst auch Anfeindungen und dem Unverständnis vieler aus – weil sie damit eine Vorkämpferin für andere war. 2019 ließen in Deutschland rund 2.300 Menschen eine Geschlechtsumwandlung vornehmen. 1988 schwieg man lieber darüber, tuschelte höchstens, doch Schiffels zelebrierte in diesem Jahr auch ihre amtliche Vornamensänderung wie einen Triumph. Zu Recht, denn, wenn es heute kein Tabu mehr ist, dann eben auch, weil Schiffels ihr eigenes Leben zum öffentlichen Exempel machte. Auch in den späteren Jahren setzte sie sich mit enormen Engagement für dieses Thema ein.
Der Film war für den Grimme-Preis nominiert.

Manfred Voltmer war seit 1972 Fernsehjournalist, hat mehr als 5.000 Filme – vom aktuellen 1‘30-Bericht bis zum 60‘-Feature – realisiert. TV-Interviews führte er u. a. mit Jehudi Menuhin, Peter Ustinov, Olivier Messiaen, Roman Polanski, Bundespräsident Johannes Rau und sprach mit den Moonwalkern, wie Neil Armstrong, dem ersten Menschen auf dem Mond.

D 1990, R: Manfred Voltmer, K: Manfred Voltmer, Produktion: Saarländischer Rundfunk, 45 Min

Unsere Kooperationspartner:

Wolfgang Staudte Gesellschaft e.V., Saarländischer Rundfunk,
Saarländischers Filmbüro e.V.

kino achteinhalb: VON WALTER ZU WALTRAUT