Filmgespräch dtF

Film­werk­statt: Im Gespräch

DER JOURNALIST UND FILMEMACHER TOBIAS SEEGER

Am 12.02.23 ist der Journalist und Filmemacher Tobias Seeger im Rahmen einer Filmwerkstatt zu Gast im Kino achteinhalb. Das Saarländische Filmbüro e.V. zeigt in mehreren kurzen Filmausschnitten und längeren Beiträgen die große Bandbreite seiner fernsehjournalistischen Arbeiten.
Tobias Seeger ist in Oldenburg geboren und lebt in Saarbrücken. Nach seinem Studium der Medienwissenschaften, Medientechnik und Politik in Braunschweig und Toulouse zog es ihn zum Fernsehen. Nach zahlreichen Praktika bei Fernsehsendern wie NDR, RTL und Ecomedia folgte ein journalistisches Volontariat bei der ARD.
Seit 2011 arbeitet er beim Saarländischen Rundfunk als Videojournalist, Reporter und Redakteur im Programmbereich Landesmagazine, wo er vor allem Magazinbeiträge und Langformate fürs Fernsehen produziert. Er dreht als »Ein-Mann-Team« mit eigener Technik. Viele Filme produziert er für das Erste, wofür er international unterwegs ist. Seine filmischen Arbeiten bewegen sich zwischen gesellschaftlichen, politischen und aktuellen Themen.

Zu sehen sein werden Ausschnitte aus Fernsehfilmen von Tobias Seeger zwischen 3-20 Minuten in einer Gesamtlänge von ca. 80 Minuten.

60 Jahre Saarländischer Rundfunk (2016)
Feature über 60 Jahre SR mit vielen Fundstücken aus den Archiven

Kleine Parteien (2017)
Dokumentation über die kleinen Parteien bei der Bundestagswahl 2017

Europas Jugend – Europas Zukunft? (2019)
Ein Film darüber, was Europas Jugend kurz vor der Europawahl über die EU denkt.

Geld.Macht.Politik (2021)
Film über die Volksvertreter und den Druck der Lobbys

»Oskar – Der linke Rebell« (2022)
Miniserie über den Lebensweg von Oskar Lafontaine

Syrer helfen Deutschen (2021)
Bürgerkriegsflüchtlinge aus Syrien helfen nach der Flut im Ahrtal

Im Anschluss an die Vorführung findet ein Gespräch mit Tobias Seeger statt, in dem das Publikum mehr über die Entstehung von aktuellen TV- Produktionen erfahren kann. Moderation: Lydia Kaminski (Saarländisches Filmbüro e.V.)

R: Tobias Seeger, Länge der Ausschnitte: ca. 80 Min

kino achteinhalb: DER JOURNALIST UND FILMEMACHER TOBIAS SEEGER