Reservieren
Vortrag

Psychoanalytiker/innen stellen Filme vor

WUNDERSCHÖN

1 Einführung: Dipl.-Psych. Christine Pop, Psychologische Psychotherapeutin und Psychoanalytikerin, Leiterin des Filmprojekts »Psychoanalytiker stellen Filme vor«.

Komödiantischer Episodenfilm um sechs Frauen unterschiedlichen Alters, die mit ihrem Aussehen, vorgefertigten (Rollen-)Bildern und eigenen wie fremden Erwartungen hadern.
»Wenn es einfach egaler wäre, wie wir aussehen – was würden wir alles mit der freigewordenen Energie und Lebenszeit anfangen? Wahrscheinlich würden wir nicht unsere Träume verändern – sondern die Welt! «
So heißt es am Ende von WUNDERSCHÖN. Verstanden hat man diese Botschaft da natürlich schon lange. Schon im Vorspann werden gelackte Image-Bilder und verlogene Selbstoptimierungs-Slogans mit Aufnahmen „echter“ Frauen mit Falten und Fettpolstern gegengeschnitten. Sie stammen von den Protagonistinnen des Films, die den ohnehin nur mit Retusche erreichbaren Vorstellungen der Schönheits- und Werbeindustrie nicht genügen. Das ist flott und geschickt gemacht, wenn auch nicht unbedingt subtil. Wie die Komödie von Karoline Herfurth ihr Thema mitunter etwas überdeutlich erzählt.
In den beiden zentralen Episoden des Ensemblefilms aber, der anhand sechs Frauenfiguren miteinander verwobene Erzählstränge aufblättert, gelingt ein origineller, kluger und vielschichtiger Zugriff auf die Themen Aussehen, Emanzipation von vorgefertigten (Rollen-)Bildern sowie einer Relativierung äußerer – und innerer – Schönheit. Ein wiederkehrendes Motiv ist dabei die Unehrlichkeit gegenüber anderen, aber mehr noch sich selbst gegenüber. (filmdienst.de)


Dipl. Psych. Christine Pop wird den Film unter psychoanalytischen Aspekten kommentieren. Hierbei wird sie auf Konzepte des Körperselbstbilds, der Identität und der Selbstoptimierung zentrieren. Aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen sollen ebenfalls Berücksichtigung finden.

WUNDERSCHÖND 2020, R: Caroline Herfurth, B: Karoline Herfurth, Lena Stahl, Monika Fäßler, K: Daniel Gottschalk, S: Linda Bosch M: Annette Focks, D: Karoline Herfurth, Nora Tschirner, Dilara Aylin Ziem, Emilia Schüle, Martina Gedeck, FSK 6, 120 Min

Unsere Kooperationspartner:

Saarländisches Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie e.V.,
DGPT (Deutsche Gesellschaft für Psychoanalyse, Psychotherapie, Psychosomatik und Tiefenpsychologie Berufsverband der Psychoanalytiker), Landesverband Saarland

kino achteinhalb: WUNDERSCHÖN

Trailer

Um den Trailer ansehen zu können, müssen Sie das Setzen von Marketing-Cookies (für Youtube, Vimeo, etc.) erlauben.