Filmreihe zum Thema »Rassismus«

Die Filmreihe zum Thema Rassismus beschäftigt sich mit alltäglichen Manifestationen des Rassismus in der modernen westlichen demokratischen Gesellschaft. Sie behandelt dabei Probleme des Alltagsrassismus, institutionellen Rassismus und den (Post)Kolonialismus und dessen Bezug auf das kulturelle Erbe der ehemals kolonisierten Völker. Weitere Themen sind der Lebensalltag, die Selbstwahrnehmung, die Bildung der eigenen Identität und die geistige Gesundheit der diskriminierten Menschen sowie die fehlende Chancengleichheit in der Gesellschaft. Außerdem behandelt die Reihe die Grenzlinien zwischen dem Recht auf Meinungs- und Redefreiheit und offener Fremdenfeindlichkeit in einer Gesellschaft, die Wert auf Toleranz legt.

Die Reihe besteht aus jeweils drei Dokumentar- und Spielfilmvorstellungen, mit Filmen, größtenteils aus den letzten Jahren. Ausnahmen bilden zwei Dokumentarfilmprogramme, die neue und historische Mittellangfilme nebeneinanderstellen und die Korrelation zwischen den Zuständen in der (post)kolonialen Gesellschaft der letzten 70 Jahre schildern. Bei der Filmauswahl handelt es sich um eine Reihe an Produktionen unterschiedlicher Art, von akademischen Essayfilmen und Fernsehproduktionen bis zu einem Oscar-Gewinner. Jede Filmvorstellung der Reihe wird von einer thematisch relevanten Einführung begleitet, bei einigen wird es Möglichkeit zur Diskussion, u.a. mit einem der Filmemachenden, geben.

Die Reihe findet in Zusammenarbeit mit der Fakultät für Sozialwissenschaften der HTW Saar, dem Antidiskriminierungsforum Saar, dem Lehrstuhl für Romanische Kulturwissenschaft und Interkulturelle Kommunikation, dem Lehrstuhl für Nordamerikanische Literatur- und Kulturwissenschaften der Universität des Saarlandes, dem VHS Regionalverband Saarbrücken, der Heinrich-Böll-Stiftung Saar, dem Haus Afrika e. V., und der Partnerschaft für Demokratie der Landeshauptstadt Saarbrücken gefördert durch das Bundesprogramm »Demokratie leben!« des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend statt. Wir danken den Partnern und Förderern.

Aktuell in dieser Reihe

Juni

Mittwoch
Uhr
Vortrag Filmgespräch dtF

Filmreihe zum Thema »Rassismus«

LORD OF THE TOYS

D 2018, Regie: Pablo Ben Yakov, Länge: 100 Min

Einführung und Diskussion mit Prof. Dr. Christian Schröder, Sozialwissenschaften, HTW Saar und Karin Meissner, Antidiskriminierungsforum Saar e.V. Im Anschluss Online-Filmgespräch mit dem Regisseur.

Juli

Montag
Uhr
Vortrag Filmgespräch OmeU

Filmreihe zum Thema »Rassismus«

You hide me & Palimpseste du Musée d'Afrique

GH 1970, R: Nii Kwate Owoo | B 2019, R, B u K: Matthias De Groof, Regie: Nii Kwate Owoo, Länge: 16 Min

Einführung und Diskussion: Carla Seemann und Mario Laarmann, Romanische Kulturwissensachaften und interkulturelle Kommunikation, Universität des Saarlandes.

Juli

Freitag
Uhr
Vortrag OmU

Filmreihe zum Thema »Rassismus«

The Grizzlies

CDN 2018, Regie: Miranda de Pencier, Länge: 104 Min

Einführung: Dr. Svetlana Seibel, North American Literary and Cultural Studies, Universität des Saarlandes

Juli

Mittwoch
Uhr
Vortrag dtF

Filmreihe zum Thema »Rassismus«

Spendier mir einen Çay und ich erzähl Dir alles

D 2019, Regie: Anna Sabel, Ruben Sabel, Länge: 61 Min

Einführung: Prof. Dr. Chrsitian Schröder, Sozialwissenschaften, HTW Saar und Karin Meissner, Antidiskriminierungsforum Saar e.V.