Arbeits­kammer-Film­tage: Mit kriti­schem Blick!

Seit 2008 veranstalten wir gemeinsam mit der Arbeitskammer des Saarlandes (AK) die besonders an Schulkassen adressierte AK-Filmtage. Die AK-Filmtage lenken den kritischen Blick der Zuschauer*innen auf aktuelle gesellschaftspolitische Themen.

Jedes Jahr steht die Veranstaltungsreihe unter einem Motto: z.B. 2016 „Migration, Integration, Verantwortung“, 2018 „Jugend, Zukunft, Perspektiven“, 2019 „Demokratie im Gefahr!“

Wir suchen dazu passende Spiel- und Dokumentarfilme, präsentieren sie tagsüber in organisierten Schulvorstellungen und abends für ein breiteres Publikum.

Die Vorführungen werden mit Einführungen von Fachspezialisten und Filmschaffenden begleitet.

In Diskussionen erfahren die Zuschauer*innen die Hintergründe zu dem Filmthema und setzten sich mit den verschiedenen Standpunkten auseinander.

Aktuell in dieser Reihe

Juli

Montag
Uhr
Filmgespräch Filmtage / Festival OmU

Arbeits­kammer-Film­tage: Mit kriti­schem Blick!

Borga

D/GH 2021, Regie: York-Fabian Raabe, Länge: 104 Min

Nur mit Anmeldung: Begrüßung: Thomas Otto, Arbeitskammer des Saarlandes, Christine Streichert-Clivot, Ministerin für Bildung und Kultur. Online-Filmgespräch nach dem Film.

Juli

Dienstag
Uhr
Filmtage / Festival dtF

Arbeits­kammer-Film­tage: Mit kriti­schem Blick!

Skin

USA 2018, Regie: Guy Nattiv, Länge: 118 Min

Eintritt: 3,50 Euro

Juli

Mittwoch
Uhr
Filmtage / Festival dtF

Arbeits­kammer-Film­tage: Mit kriti­schem Blick!

Nur ein Augenblick

D/GB 2019, Regie: Randa Chahoud, Länge: 108 Min

Eintritt: 3,50 Euro

Juli

Donnerstag
Uhr
Filmgespräch Filmtage / Festival OmU

Arbeits­kammer-Film­tage: Mit kriti­schem Blick!

Sami, Joe und ich

CH 2020, Regie: Karin Heberlein, Länge: 94 Min

Eintritt: 3,50 Euro. Nach dem Film findet ein Online-Filmgespräch statt.

Juli

Freitag
Uhr
Filmtage / Festival dtF

Arbeits­kammer-Film­tage: Mit kriti­schem Blick!

Das Tagebuch der Anne Frank

D 2016, Regie: Hans Steinbichler, Länge: 128 Min

Eintritt: 3,50 Euro